Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Virtuelle Veranstaltung
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gitarrenkonzert – Lateinamerika!

28. März 2021 @ 19:00 - 20:30

Virtuelle Veranstaltung
Kostenlos

Uraufführung von Juan Pablos Suite “X” für Gitarre.

Werke von Komponisten aus Lateinamerika für klassische und E-Gitarre, wie Antonio Lauro (Venezuela), A. Piazzolla (Argentinien), Juan Pablo Tobón (Kolumbien), Nacho Eguia (Argentinien)…

Wir freuen uns auf euch! 🙂

 

Juan-Pablo Gonzalez-Tobon, Gitarre (Kolumbien, 1981 –  )

Mit 10 Jahren begann Juan klassische und elektrische Gitarre autodidaktisch zu lernen. Nach der Schule begann er sein Diplom in klassischer Gitarre bei Irene Gomez am Konservatorium der Kolumbianischen Staatlichen Universität zu studieren. Seine Nebenfächer waren Komposition mit Prof. Gustavo Parra und Jazz mit Prof. Antonio Arnedo. Parallel zu seinem Studium spielte Juan in verschiedenen Bands. Er arbeitete in einigen Projekten mit unterschiedlichsten musikalischen Einflüssen: sowohl Afro-Karibische Musik, als auch keltische Musik, Ska, Punk-Rock, lateinamerikanischer Folk, Jazz und Pop durchzogen sein künstlerisches Schaffen. Mit seiner Rockband „Skampida“ veröffentlichte er 4 Studioalben und tourte international (1999 – 2016).

Neben seinen musikalischen Aktivitäten unterrichtete Juan E-Gitarre, Harmonie und Improvisation an zwei Universitäten in Bogotá. Das war eine große Motivation, sich akademisch weiter zu bilden. Seinen Master absolvierte er im Jahr 2017, als der Erster in Jazz und Aktueller Musik an der HfM Saar. Zur Zeit widmet sich Juan verschiedenen Projekten, die in Stil variieren: Das Projekt „Rotationen“ (2016 – ’17 ’18), seiner kolumbianischen Jazz-Trio „Die Parzäros“, die Hardrock-Band aus SB „Mother“, das Duett „Dos Más“, das lateinamerikanische Musik interpretiert und noch ein Masterstudium, dieses mal in klassische Gitarre. Juan Pablo Tobón ist Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Saarland e.V. .

Ender Vielma (Venezuela)

Gitarrist und Komponist aus Venezuela, Ender Vielma absolvierte erfolgreich in Venezuela und Deutschland zwischen 2007 und 2018 folgende Studiengänge: Bachelor of Music Gitarre (2012), Master of Music- Gitarre (2016), Master of Music- Neue Musik (2018), Konzertexamen Gitarre (2018).

Sein Werk Huellas für Zupforchester wurde im Jahr 2018 beim Eurozupffestival Bruchsal uraufgeführt, im Jahr 2019 hat sein Werk Aires Latinoamericanos für Gitarre Solo das Finale beim renommierten Portugal Guitar Composition Competition erreicht und im Jahr 2020 gewinnt Ender Vielma den ersten Preis beim Kompositionswettbewerb für Zupforchester Esch-sur-Alzette Luxemburg. Im Frühjahr 2021 wird sein Werk Danza Negra vom Ensemble a Plectre Esch-Alzette unter der Leitung von Juan Carlos Muñoz uraufgeführt. Ender Vielma war in dem Zeitraum 2015-2019 Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Saarland e.V. .

Zurzeit unterrichtet Ender Vielma das Fach Gitarre an den staatlichen Musikschulen der Stadt Saarbrücken und Zweibrücken.

Details

Datum:
28. März 2021
Zeit:
19:00 - 20:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Ender Vielma
Juan Pablo Tobón

Veranstaltungsort

Saarbrücken

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Karten sind nicht länger verfügbar